Rollbergstraße 26, 12053 Berlin, Germany

Alles über den männlichen Orgasmus

Denken Sie, dass das sexuelle Vergnügen des Mannes auf einer einfachen Verbindung von Gehirn + Penis = Vergnügen beruht? Die Realität ist etwas komplizierter und hat viele Reaktionen, die in der Wirbelsäule zusammenkommen. Decryption.

Der weibliche Orgasmus scheint manchmal schwer fassbare Geheimnisse zu verbergen, aber der männliche Orgasmus ist nicht weniger komplex. Bevor ein Mann den Höhepunkt der Lust erreicht, finden viele Reaktionen in seinem Körper statt. Auf Anfrage der Website erklärt der amerikanische Urologe Aaron Spitz, wie Penis und Gehirn eine Reihe spezifischer Nervensignale erzeugen müssen, bevor sie zum Orgasmus gelangen.

Diese Signale werden in einem bestimmten Bereich der unteren Wirbelsäule gefunden, der als “Ejakulationszentrum der Wirbelsäule” bezeichnet wird, der dann den Orgasmus freigibt. Aber was sind diese spezifischen Signale, um die Nervenreaktion zu stimulieren? Das Tastgefühl, der Druck und die Vibrationen im Penis spielen eine wichtige Rolle, aber der Anblick wäre einer der wichtigsten Sinne, um die sexuelle Aufmerksamkeit eines Mannes zu erwecken, sagt Dr. Spitz. Die visuellen Hinweise, die für jede Person spezifisch sind, lösen die Aufregung aus. Bestimmte Gerüche, Liebkosungen, erotische Klänge wie Stöhnen, Geschmack und eine Mischung aus sexuellen Phantasien, Gedanken und Erinnerungen tragen zu den Verbindungen der Großhirnrinde bei.

Hormone und Kontraktionen

Wenn die Signale die tiefen Bereiche des Gehirns, des Hypothalamus und der Hypophyse erreichen, werden bestimmte Hormone in die Blutbahn abgegeben. Diese werden die Produktion von Spermien und Testosteron durch die Hoden auslösen. Testosteron zirkuliert im Gehirn und erhöht die allgemeine Erregung sowie die Sensibilität für sensorische Stimulation. Das tiefe Gehirnzentrum setzt auch Oxytocin frei, das sogenannte Liebeshormon, das dem die Ejakulation erzeugenden Rückgratzentrum den letzten Schliff verleiht.

Momente vor dem Höhepunkt füllt sich die Harnröhre mit Sperma. Wenn der Orgasmus beginnt, drücken die Muskeln an der Basis des Penis die Harnröhre, um das Sperma zu pumpen. Die meisten Männer assoziieren diese Kontraktionen mit der Hauptquelle ihres orgasmischen Vergnügens.